Dammar – das (noch) unbekannte Räucherharz

Dammar ist ein frisches, leicht nach Zitrone duftendes Räucherharz (canarium strictum) Der Name Dammar kommt aus dem Malaiischen und bedeutet soviel wie „Licht“. Woher kommt Dammar? Dammar tritt als Harz der tropischen Flügelfurchgewächse aus. Diese Bäume kommen in tropischen Wälder Indiens bis Malaysias vor, aber auch in Indonesien und Papua Neuguinea. Wie wirkt Dammar als […]

Was kosten Räucherstäbchen?

Wie viel darf ein Räucherstäbchen kosten? Diese Frage ist natürlich nicht leicht zu beantworten, da es auf die Art der Räucherstäbchen bzw. deren Herkunft ankommt. Indische Räucherstäbchen sind meist sehr günstig, sind aber auch von der Qualität bei weitem nicht so hochwertig wie japanische Räucherstäbchen. Auch der Duft ist bei indischen Räucherstäbchen eher kräftig, satt […]

Räuchstäbchen aus Tibet und Nepal

Du suchst besondere Räucherstäbchen? Wie wäre es dann mit tibetischen oder nepalesischen Räucherstäbchen? Diese ca. 5mm dicken Stäbchen oder auch Sticks genannt, werden meist von Hand gefertigt und kommen ohne Bambusstäbchen als Träger aus Wie riechen tibetische Räucherstäbchen? Den Duft könnte man durchaus als krautig, rauchig und herb bis würzig bezeichnen. Wenn man sich die […]

Rohe Räucherstäbchen zum Selberbeduften

Unbeduftete rohe RÄUCHERSTÄBCHEN zum Selberbeduften mit Ölen, unparfümierte Räucherstäbchen, duftfreie Räucherstäbchen

Es freut mich, dass ich Ihnen diese Besonderheit und seltenen Räucherstäbchen ohne Duft anbieten kann. Es gibt nun unbeduftete rohe Räucherstäbchen, absolut natürlich. Diese unbedufteten Räucherstäbchen können Sie nun selber mit Ihren gewünschten Duftstoffen bepinseln, in Öle tauchen oder mit Energieessenzen z. B. aus Edelsteinen oder Heilwässern vesetzen. Es ist nicht ganz einfach. Am Anfang gehört […]

NOBARA – wilde Rose

Ein sehr gelungener Duft, der im Raum einen zarten Duft nach Rose hinterlässt. Wenn Sie Ihre Nase einmal in einen Wildrosenstrauch gehalten haben, dann hat man eine gewisse Vorstellung wie die Stäbchen duften. Direkt beim Abbrennen kam für mich eine zitronige Note heraus. Später fand ich, dass auch eine gewisse Süsse entstanden ist. Benzoe, die laut Hersteller enthalten sein soll, ist nicth aufdringlich.

SHINONOME Räucherstäbchen

Es ist ein angenehmer, klassischer Duft mit Sandelholz, bei dem mir vor allem seine vanillige Note, wahrscheinlich von Benzoe aufgefallen ist. Vermutlich ist auch Tonkabohne, die diesen leichten, wattigen Duft hervorruft, den ich beim Abbrennen vernahm, enthalten. Angenehm und nicht aufdringlich kam auch der Duft der Gewürznelken hervor. Sicherlich sind noch weitere Gewürze enthalten, die ich nicht identifizieren konnte.