Negative Energien bei Tieren – Hilft hier Räuchern?

Heute möchte ich Ihnen den wunderbaren Artikel der Gastautorin Ramona Meißner, einer erfahrenen Tierpsychologin mit eigener Praxis aus Hamburg, vorstellen, in dem es im Speziellen um  feinstoffliche Belastungen bei Tieren geht.

Da in fast jedem Haushalt irgendein Tier lebt, denke ich, dass dieses Gebiet für viele interessant sein könnte.

Energetische Belastungen

Reinigung als Hilfe für Mensch und Tier

Rechtlicher Hinweis: Das Räuchern einschließlich der im folgenden Text beschriebenen Thesen und Wirkungen wird von der herrschenden Lehrmeinung nicht anerkannt und allgemein der Esoterik zugeordnet. Räuchern ersetzt keine notwendige medizinische Behandlung durch den Tierarzt oder die professionelle Tierverhaltenstherapie. Räuchern ist auch niemals Ersatz für eine artgemäße Haltung und Pflege des Tieres!

____________________________

Hunde und Katzen sind sehr hingebungsvolle Tiere, die (im Gegensatz zu uns Menschen!) wirklich bedingungslos lieben können und aus dieser Liebe zum Halter heraus immer wieder allemöglichen energetischen Belastungen von ihm übernehmen.

Diese versuchen sie dann auszugleichen bzw. zu transformieren, wobei sie sich durch diese enormen Anstrengungen selbst schwächen und schädigen. Das kann so weit gehen, daß das Tier die gleichen körperlichen Symptome zeigt wie der Mensch, was leider häufig vorkommt.

Jeder von Ihnen kennt sicher das wohltuende Gefühl, wenn man bei gestresster oder trauriger Stimmung sein geliebtes Tier in die Arme nimmt und eine Weile mit ihm schmust. Danach fühlt man sich gleich besser und entspannter. Das liegt aber nicht nur daran, daß Sie sich über die Gegenwart des Tieres freuen, sondern vielmehr an der Tatsache, daß Ihr Tier Ihnen einen Großteil der Anspannung bzw. belastenden Energien abgenommen hat und für Sie abbaut.

Vitale, psychisch und körperlich gesunde Tiere mit einem intakten Energiesystem können mit diesem Energieverlust relativ gut umgehen – sofern das Tier selbst entscheiden kann, ob es Ihre Nähe gerade verkraften kann! Wenn es also in einer belastenden Gefühlslage VON SICH AUS zu Ihnen kommt, ist das in Ordnung. Aber Sie sollten Ihrem Tier bitte niemals Ihre Nähe aufzwingen!

Auch wenn es Ihnen noch so schwerfällt und eine große Umstellung bedeutet – seien Sie in dem Moment bitte nicht egoistisch, indem Sie denken: “Ich brauche das Kuscheln aber jetzt!”

Bedingungslose Liebe basiert auf tiefem Respekt und ist selbstlos. Wer wahrhaftig liebt, der erwartet niemals eine Gegenleistung - auch keine Dankbarkeit! Liebe hat immer zuerst das Wohlbefinden des anderen im Sinn und stellt die eigenen Wünsche zurück.

Wenn Sie sich bewußtmachen, daß Ihr Tier sein eigenes Befinden laufend zurückstellt, um Ihnen gutzutun und zu helfen, dann dürfte es auch für Sie bald selbstverständlich sein, dasselbe für Ihr Tier zu tun. Lassen Sie es bitte immer frei entscheiden, ob/was es gerade emotional und energetisch möchte und vertragen kann.

Sehr problematisch ist die Energieübernahme bei Tieren, die selbst aufgrund eigener seelisch-geistiger Vorbelastungen bzw. Erkrankungen zu geschwächt und instabil sind, um zusätzlich auch noch die negativen Energien des Halters zu verarbeiten. Geschieht dies regelmäßig über Monate oder gar Jahre, kann das Tier DURCH den Halter krank werden!

Über diese Zusammenhänge sollte sich jeder Tierhalter bewußt sein und jeden Tag verantwortungsvoll bemühen, sein Tier so gut wie irgend möglich zu schützen.

* * *

Wenn ein Tierhalter beginnt, sich spirituell zu entwickeln und einem Leben in Liebe zuzuwenden, so profitiert auch sein Tier davon. Denn durch diese Öffnung des mit ihm eng zusammenlebenden Menschen erhält das Tier automatisch mehr Lebensenergie, so daß sich sein feinstoffliches System weiter aktivieren und entfalten kann.

Trägt der Tierhalter dagegen viele dunkle, negative Energien in sich (insbes. Angst, Eifersucht, Rachegefühle, Aggressionen, Verzweiflung, quälende Gedanken, Traurigkeit, Schuldgefühle, Profitgier), so nimmt sein Tier all diese belastenden Energien tagtäglich auf.

Den energetischen Unterschied zwischen einer lichtvollen, heilenden Energie (z.B. Liebe, Dankbarkeit, jemandem helfen, Selbstakzeptanz) und einer negativen, schwächenden Energie kann jeder an sich selbst fühlen. Jedes Gefühl und jeder Gedanke hat eine bestimmte Kraft - entweder stärkend oder schwächend, die sich immer auch auf die körperliche Verfassung auswirkt. Körper, Geist, Seele bilden eine spürbare Einheit.

Aus den genannten Gründen ist es auch äußerst kritisch zu sehen, daß zunehmend immer mehr Tiere für therapeutische Zwecke benutzt werden und laufend mit Unmengen negativer Energie von kranken und alten Menschen konfrontiert werden.

Bitte schützen Sie Ihr Tier wie folgt:

Halten Sie sich unbedingt von Ihrem Tier fern bzw. gehen Sie in ein anderes Zimmer mit Fenster, wenn Sie weinen müssen, sehr gestresst oder wütend sind. Nach dem Ausleben dieser Gefühle und bevor das Tier diesen Raum wieder betreten darf, reinigen Sie ihn bitte zuerst komplett, indem Sie mit feinem Weihrauch-Harz räuchern (Olibanum Eritrea).

Dies gilt auch, wenn sich Menschen in einem Raum gestritten haben, in Krankenzimmern, nach unangenehmen Besuchern und vor Einzug in eine neue Wohnung. Negative Energien bitte so schnell wie möglich beseitigen!

Besonders Tierärzten möchte ich an dieser Stelle dringend empfehlen, ihre Behandlungsräume zumindest jeden Abend zu räuchern, weil dort sehr viel Angst und Leid entsteht, welches von jedem weiteren Tier und Menschen wahrgenommen wird. Für eine kurze, energetische Reinigung sollte schnellzündende Räucherkohle verwendet werden, da diese Art des Räucherns mehr Rauch erzeugt und sich gut im gesamten Raum verteilen läßt.

Hinweis: Bei dem hier beschriebenen Räuchern geht es nicht um ein entspannendes Dufterlebnis (was man z.B. mit Kräutern als Räucherwerk erreichen kann), sondern ausschließlich um die energetische Raum-Reinigung! Bitte beachten Sie diesen Unterschied, wenn Sie sich über das Thema genauer informieren.Durch regelmäßiges Räuchern werden belastende Gefühle und Gedanken, die in der Atmosphäre gespeichert wurden, schnell und einfach aufgelöst - was eine Entlastung für alle Menschen und Haustiere ist.

Es versteht sich sicherlich von selbst, daß regelmäßiges Räuchern natürlich keine Garantie dafür sein kann, daß Ihr Tier lebenslang gesund bleibt. Dafür sind noch eine Menge andere, individuelle Faktoren von enormer Bedeutung – artgemäße Haltung, hochwertige Ernährung, liebevolle Zuwendung, Beschäftigung, Vermeidung chemischer Belastungen… um nur einige zu nennen.

Aber das bestmögliche Auflösen feinstofflicher Belastungen in der Wohnung ist nach meiner Erfahrung eine so wichtige Hilfe, daß ich das regelmäßige Räuchern im Zusammenleben von Mensch und Tier für unerläßlich halte – und diese Maßnahme vor Beginn einer Verhaltenstherapie bei mir vorausgesetzt wird. Die Häufigkeit hängt von der Anzahl der Menschen, der Art und Intensität ihrer Belastungen ab.

Anwendungsbeispiele:

►Wer auf der Couch gelegen und dort 30 Minuten lang heftig geweint oder aus Wut ins Kissen geschrien hat, sollte im Anschluß sich selbst und den gesamten Couch-Bereich 5-10 Minuten lang abräuchern, indem die Schale an verschiedenen Stellen auf den Boden und auf die Couch gestellt wird (bevor sich das Tier dort wieder hinlegt!)

►Falls sich Menschen in einem Raum sehr gestritten haben, sollte anschließend der gesamte Raum abgeräuchert werden, wobei man die Schale immer auch auf den Boden stellt, weil sich Negativenergien im Bodenbereich ansammeln (Lebensbereich der Haustiere!)

►Wenn Sie nach einem belastenden Besuch in einem Krankenhaus, Alten-/Pflegeheim nach Hause kommen, sollten Sie sich erstmal eine halbe Stunde alleine zurückziehen, sich entspannen, ihren gesamten Körper in Rauch einhüllen und von den aufgenommen Fremdenergien befreien, bevor Sie sich Ihrem Tier zuwenden.

Glücklich schätzen können sich diejenigen, die über einen separaten Raum verfügen, der zum Räuchern und Meditieren genutzt werden kann. Sobald man sich an das Räucherritual mit den entsprechenden Handgriffen erstmal gewöhnt hat, wird man nicht mehr darauf verzichten wollen.

Falls Sie hochwertiges Räucherwerk für Ihre feinstoffliche Reinigung von Tieren und Räumen benötigen, finden Sie dieses bei SONNLICHT. Räucherwerk.

Falls Sie näheren Kontakt zu meiner Gastautorin Ramona Meißner haben möchten, hier ist der Link zum Portrait Ihrer Praxisseite: http://www.tierpsychologin-meissner.de/zur-person.html

—————————————

 

Veröffentlicht unter FEINSTOFFLICHE REINIGUNG, WEIHRAUCH | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unbeduftete rohe RÄUCHERSTÄBCHEN zum Selberbeduften mit Ölen, unparfümierte Räucherstäbchen, duftfreie Räucherstäbchen

Rohe Räucherstäbchen zum Selberbeduften

Rohe Räucherstäbchen zum Selberbeduften

Es freut mich, dass ich Ihnen diese Besonderheit und seltenen Räucherstäbchen ohne Duft anbieten kann.

Es gibt nun unbeduftete rohe Räucherstäbchen, absolut natürlich.
Diese unbedufteten Räucherstäbchen können Sie nun selber mit Ihren gewünschten Duftstoffen bepinseln, in Öle tauchen oder mit Energieessenzen z. B. aus Edelsteinen oder Heilwässern vesetzen.

Es ist nicht ganz einfach. Am Anfang gehört sicher etwas Erfahrung dazu, damit das Ergebnis für Sie zufriedenstellend ausfällt. Einfach probieren.
Wichtig: Bitte vor der Anwendung wieder trocknen lassen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit den rohen Räucherstäbchen. Das Foto zeigt ein grosses Bündel mit vielen Stäbchen. Sie erhalten nur ein Bündel zu 10 Stäbchen je Bestellmenge oder die Sparpackung 10 x 10 Stäbchen zum Selberbeduften.

Weiterführende Links:

Rohe Räucherstäbchen im SONNLICHT. Räucherwerk-Versand

Veröffentlicht unter indische Räucherstäbchen, RÄUCHERSTÄBCHEN | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rosenweihrauch selber machen – Rezepte und Tips

Rosenweihrauch aus Griechenland

Rosenweihrauch aus Griechenland

In diesem Blogeintrag möchte ich die traditionelle Herstellung von Rosenweihrauch erläutern und Ihnen Tips geben, es selber mal zu probieren.

Der Rosenweihrauch aus Griechenland war früher nur in der griechisch-orthodoxen Kirche und den angehörenden Familien bekannt und ging selten in den Verkauf darüber hinaus. Die Zeiten haben sich geändert, so dass nun auch bei uns der Rosenweihrauch aus Griechenland immer beliebter geworden ist.

Der traditionelle Rosenweihrauch aus Griechenland vom Berg Athos wir dort von Einsiedlern, die Mönche sind, hergestellt. Die Einsiedler haben dort das Privileg, verschiedenste Weihrauchsorten (Rose, Gardenia, Hyazinthen, Zitronenduft,…) herzustellen und auch zu verkaufen. Der Verkauf daraus trägt oft entscheidend zum Lebensunterhalt bei.

Die Herstellung solcher Rosenweihrauchsorten ist von Einsiedler zu Einsiedler je nach verwendeten Ausgangsmaterialien verschieden. Die Einsiedler verwenden als Grundsubstanz Harze aus Somalia, Äthiopien, Jemen. Es muss nicht immer Weihrauch sein, man kann auch mit (dem eher teureren Mastix aus Chios) oder auch Sandarak oder auch dem günstigeren eher zitronig duftenden Dammar mal Versuche starten, wenn man Variationen macht.
Ein erster Schritt ist es, den Weihrauch (oder die anderen Harze) zu feinstem Pulver zu vermahlen. Dies geschieht entweder mit dem Mörser oder man macht dies mit einer alten gereinigten Kaffeebohnenreibe. Für den Anfang reicht der Mörser jedoch völlig. Dann mischt man in einem gesonderten Behältnis etwas Bindemittel wie z. B.Traganthpulver oder  vorher im Mörser zerkleinertes Gummi arabicum mit ein wenig Wasser und löst das Bindemittel darin auf. Dieses Bindemittel-Wasser-Gemisch kann ruhig einige Zeit stehen. Traganthpulver hat ein sehr sehr grosses Bindevermögen, sodass man nur wenig Bindemittel braucht. (Zum besseren Verständnis: 30 gramm Gummi Traganth binden in 1 Woche Stehzeit 4 Liter Wasser – das ist eine riesige Menge) Eine Menge von 5 % Traganthpulver vom Gesamtgewicht der Rosenweihrauchmischung sollte ausreichen.

In das Weihrauchpulver kann man nun seine Duftessenzen vorsichtig geben.
Hat man das Glück, echtes Rosenöl günstig wo beziehen zu können ist man ein Glückspilz. Normalerweise bewegt sich der Milliliterpreis !! bei echtem bulgarischen Rosenöl bei ca. 20 Euro.
Man kann sich daher vom Hausverstand her schon vorstellen, dass in griechischem Rosenweihrauch meist kein echtes Rosenöl und falls doch, nur ganz ganz wenig davon enthalten ist, sondern hauptsächlich nur synthtische Parfumöle.(Bei den Mönchen gibt es solch exotische Sorten wie Hyazinthe, etc. welche ausschliesslich aus synthetischen Ölen hergestellt werden) Diese gibt es auch in unterschiedlichsten Qualitäten, was sich entscheidend im Duft niederschlägt.
(Variation: Statt Rose kann man auch eigene Essenzen oder andere ätherische Öle probieren.) Eine Mengenangabe ist hierbei schwierig, da sich die Essenzen sehr voneinander unterscheiden. Einfach probieren.
Dem Ganzen könnte man nun auch Farbpulver zugeben, aber das denke ich, benötigt man wirklich nicht.

Arbeiten Sie bei der Herstellung von Rosenweihrauch dabei so, dass die Essenzen nicht gleich in der Luft verfliegen. Das heisst: zügiges Einarbeiten der Öle in das Weihrauchpulver und das Einmischen der Bindesubstanz, welche vorher hergestellt wurde. Wichtig ist dabei, nicht zu viel Bindeflüssigkeit dazugeben, diese kann man später immer noch tropfenweise beigeben. Das Korrigieren von einem zu weichen Teig ist hingegen schwieriger, als einen zu festen weicher zu machen.

Die Rosenweihrauch-Teigmasse sollte eher die Konsistenz von festem Lebkuchenteig haben.
Der Rosenweihrauch wird nun in kleine Stücke geteilt und muss nun ausgerollt werden. Das ist manchmal schwierig. Man benötigt eine absolut glatte Oberfläche, z. B. eine Glasplatte.
Und hier der Trick. Benutzen Sie Magnesiumpulver (wie man es vom Klettern oder Turnen kennt), um ein Ankleben des Teiges zu vermeiden. Ich habe den Teig meist einfach flachgedrückt, so ca 5-6 mm dick. Dies kann mit einem mit Magnesium eingestaubten Brett oder anderem geschehen. Man kann auch nur Wülste machen und diese dann flach drücken.

Der Rosenweihrauch wird nun zum Zwischentrocknen einige Zeit liegen gelassen. Bitte nicht in der Sonne oder beim Ofen, denn dann verdampfen gleich die kostbaren Öle.

Bevor der Rosenweihrauch ganz fest ist, wird der Rosenweihrauch mit einem Messer in kleine Stücke z. B. 5 x 6 mm geschnitten und gleich in Magnesiumpulver getaucht, damit die Rosenweihrauchstücke nicht zusammenkleben.
Traditionell haben die Rosenweihrauchstücke oft eine Rautenform.

Später, wenn der Rosenweihrauch ganz hart ist, kann man die Rosenweihrauchstücke auch wieder vom Magnesiumpulver absieben, indem man sie einfach in ein Sieb gibt und abschüttelt. Das Pulver fällt ja durch und kann wieder verwendet werden.

Einige weitere Hinweise zur Variation von Rosenweihrauch:

Je balsamischer das Ausgangsharz Weihrauch duftet, desto intensiver herrscht der Weihrauchduft beim fertigen Rosenweihrauch vor und nicht der Rosenduft. Bei meinen Probemischungen hat sich gut der eher günstigere Weihrauch Äthiopien geeignet. Der Weihrauchduft drang bei diesem Duft nicht so dominant hervor, als wenn man z.B. tiefbalsamischen Weihrauch OMAN Hougari. dazu verwendet. Ich habs probiert, aber der Omanweihrauch ist eigentlich zu schade dafür.

Noch ein TIP:
Statt  Ölen habe ich auch einfach pulverisierte
duftende Rosenblüten oder Knospen zugefügt. Um einen akzeptablen
Rosenduft zu erzeugen, benötigt man schon einiges an Rosenblüten, aber es
funktionniert auch super.

So, ich hoffe, ich konnte euch Lust machen, traditionellen Rosenweihrauch mal selber herzustellen und wünsche Euch viel Freude beim Ausprobieren.

Veröffentlicht unter Rosenweihrauch, WEIHRAUCH | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Weihrauch – was sind Erbsen, Granen, Brocken,.. ?

Es gibt beim Weihrauch verschiedenste Grösseneinteilungen, die ich folgend kurz erklären möchte:

Weihrauch Oman Hougari grün

Weihrauch Oman Hougari grün

grosse Stücke, Brocken


Bei diesen Stücken ist das Harz ineinandergeflossen, man erkennt fast keine Tropfenstruktur. Ist der Fremdkörpereinschluss gering, handelt es sich um eine sehr hohe Qualität. (siehe unseren Blogeintrag zur Qualitätsbestimmung von Weihrauch). Diese Stücke können selten beim Weihrauch bis 5 cm gross sein.

Weihrauchtränen

Weiharuchtränen

Tränen

Weihrauch-Tränen haben wie der Name schon sagt, eine Tränenform, die bis 2 cm gehen kann. Diese Tränen sind meist sehr rein und von hoher Qualität. Manchmal sind noch kleinste Holzstückchen am Tränenansatz zu finden (dort, wo das Harz vom Baum austritt).
Anbei sehen Sie ein Foto von Tränen von Weihrauch Oman (boswellia sacra).

Weihraucherbsen

Weihraucherbsen

Erbsen


Weihrauch-Erbsen sind meist rundliche Stücke ab 4 mm bis ca. 8 mm. Dies ist eine sehr hohe Qualität, wobei es auch Unterschiede gibt, ob noch Holzbeimischungen oder Fremdharz vorhanden sind. Anbei sehen Sie ein Foto von Äthiopischen Weihrauch, mit sehr kleinstückigen Erbsen, allerdings nur mit weniger als 1 % Besatz (Fremdharz und Holz), was ein sehr guter Wert ist.

Granen
Als Granen werden kleinste Stücke mit unregelmässigen Kanten bezeichnet. Diese Kanten sind oft Bruchkanten. Häufig sind auch H0lzeinschlüsse vorhanden, die die Qualität herabsetzten. Granen fallen meist durch den Transport an und werden auch häufig zusammen mit Pulver gemischt verkauft. (Granen und Pulver).

Pulver
Pulver ist im Handel meist nur beim indischen Weihrauch (boswellia serrata) erhältlich, da dieses Pulver für die Herstellung von Weihrauchtabletten verwendet wird. Pulver kann jeder selber zubereiten, indem er Weihrauch im Mörser oder einer alten Kaffeemühle zerkleinert.

Veröffentlicht unter Oman (boswellia sacra), WEIHRAUCH | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Myrrhe aus Somalia 1 Grade

Myrrhe Somalia grosse Stücke

Myrrhe Somalia 1 Grade grosse Stücke

Myrrhe war eines der Geschenke an unseren Herrn Jesus Christus durch die Weisen aus dem Morgenland. Es gibt die Myrrhe aus verschiedensten Ländern, wobei die Myrrhe aus Somalia als die TOP-Myrrhe betrachtet wird.

Der Duft der Myrrhe Somalia 1 Grade lässt sich folgendermassen beschreiben. Ein warm-süß-bitter Geruch, der gleichzeitig balsamisch und würzig erscheint. Der Myrrhenduft ist voll, erdend und bodenständig.  Durch seinen speziellen Duft eignet sich Myrrhe für verschiedenste Mischungen, kann aber auch sehr gut alleine verräuchert werden, wobei man aufpassen sollte, dass der Duft nicht zu schwer wird.

Myrrhe Somalia hat ein Farbspektrum von orange-braun, amberfarben, meist mit einer leicht grünlichen Patina überzogen und wird in den verschiedensten Graden = Qualitätsstufen (1 ist die höchste Stufe) angeboten.

Das Myrrhe Harz wird traditionell von den Frauen in Somalia sortiert, entspechend der Grösse und der Reinheit, manchal auch nach der Farbe, bevor die Myrrhe in den Export geht.

Man unterscheidet in Somalia nach der Aussortierung der verunreinigten Stücke die Myrrhe in 4 Grade, wobei die Grade sich dann nur mehr in der Grösse unterscheiden.

Hier eine kleine Auflistung der verschiednen Grade:

Grade 1
Gereinigte Myrrhe ab einer Grösse von 8 mm. Die von uns angebotene Myrrhe geht in der Grösse weit über die 8 mm heraus, wobei es auch grosse Stücke gibt wie auf dem Foto.

Grade 2
Gereinigte Myrrhe in einer Grösse von 5-8 mm.

Grade 3
gereinigte Myrrhe in einer Grösse von 2-5 mm.

Grade 4
Dies ist mehr ein Myrrhepulver bis ca. 2 mm.

Weiterführende Links:

Myrrhe Somalia 1 Grade im SONNLICHT-Shop

Veröffentlicht unter Myrrhe, RÄUCHERHARZE | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weihrauch – Qualitätsmerkmale – Beschreibung

Beim Weihrauch sind verschiedenste Qualitäten im Handel erhältlich, sodass der Räucherliebhaber manchmal etwas verwirrt sein kann.
In diesem Artikel geht es um die Darstellung von verschiedensten Weihrauchqualitäten und die sich daraus ergebenden unterschiedlichen Preise.

Die Haupt-Qualitätskriterien sind:
• Der Gehalt an ätherischen Ölen: Je höher der Gehalt an ätherischen Ölen ist, desto balsamischer duftet der Weihrauch. Beispiele für einen sehr hohen Gehalt an ätherischen Ölen sind die Weihrauchsorten aus dem Oman (boswellia sacra).

Weihrauch Oman Hougari grün

Weihrauch Oman Hougari grün

• Der Erntezeitpunkt: Der Erntezeitpunkt ist ein sehr interessanntes Qualitätsmerkmal, da dieser mitbestimmend für den Duft ist. Die erste, manchmal auch zweite Ernte sind normalerweise von der Qualität oft minderwertiger, da sie noch Schlacken des Baumes enthalten. Früher wurde die erste Ernte oft verworfen, heute gelangt sie mitunter oft in den Westen, da dort der Bedarf angestiegen ist. Einer der besten Zeitpunkte einer Ernte ist zur Sommersspitze, da an diesen Tagen der Weihrauch sehr gehaltvoll, fast konzentriert geerntet werden kann. Die Ernten zur Sommerspitze sind die teuersten und vom Aroma am gehaltvollsten.
Jährlich untescheiden sich generell die Düfte der Weihrauchsorten, auch wenn man sozusagen die gleiche Qualität nachkauft. So hatten wir im Jahr 2010 sehr viel Regen in Somalia, was die hochwertige Ernte von somalischem Weihrauch erst gegen Sommerende ermöglichte.

• Die Reinheit: Der Weihrauch sollte weitestgehend von Schmutz, Plastikteilen oder Holzstücken befreit sein. Je reiner, desto teurer und hochwertiger, da dieser Vorgang händisch durch Aussortierung erfolgt. Wenn keine Holzstücke enthalten sind, steigt natürlich die Duftqualität.

• Die Grösse der Harzstücke: Grundsätzlich gilt, je größer die Stücke sind, desto höher wird im Weihrauchhandel die Qualität eingestuft. Bei der Grösse gibt es verschiedenste Abstufungen, die ich in einem extra Artikel nochmals erneut darstellen werde mit entsprechenden Fotos.

• Die Farbe des Harzes: Diese ist nach Sorte sehr unterschiedlich, so hat die Stammpflanze

boswellia serrata, welche der indische Weihrauch ist, sehr dunkles, fast gräulich-braunes Harz. Andere Sorten gibt es von grünlich, weiss, goldfarben, bräunlich.
Ich selber bin davon weggegangen, Sorten nach der Farbe zu beurteilen, da ich gemerkt habe, dass selbe Qualitätsstufen von Jahr zu Jahr verschieden verfärbt waren und troztdem der Duftqualität entsprachen.
Grünliche Stücke kommen z. B. öfters beim hochwertigen Weihrauch Oman Hougari vor.
Meist stammen grünlichere Stücke von jungen Bäumen, sie färben beim Reifen immer wieder mal nach. Goldfarbene Stücke sind oft sehr balsamisch und duftkonzentriert.
Weisse Stücke duften mehr nach Limone und Orange und dunklere Stücke haben oft noch ein etwas intensiveres Waldaroma. Man muss sich da einfach durchprobieren :)

• Angebot und Nachfrage: Dies ist kein Qualitätsmerkmal, aber ein Merkmal, das sich auf den Preis auswirkt. Der seltene Oman Weihrauch aus dem Dhofar-Gebirge ist nur begrenzt verfügbar und dies noch dazu in bester Qualität, sodass dieser aufgrund der Nachfrage im Preis auch schon sehr viel höher liegt. Manchmal sind spezielle Sorten einer Region, eines Klimagebietes in kleineren Mengen auch nur verfügbar, was sich auch wieder auf den Preis auswirkt. Kriegerische Handlungen, wie wir es derzeit in Somalia haben, erschweren von Zeit zu Zeit den Import, dass bestimmte Sorten in der entsprechenden Qualität gerade nicht in ausreichender Menge zur Verfügung stehen und sich dies auch im Preis auswirkt.

Weiterführende Links:

Weihrauchsorten aus aller Welt bei SONNLICHT.

Veröffentlicht unter Oman (boswellia sacra), WEIHRAUCH | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert

Weihrauch OMAN – first choice

Herkunftsland und Ursprungsland: OMAN.
Stammpflanze: boswellia sacra
Es gibt beim Oman Weihrauch immer wieder Verwirrungen, da viele Weihrauchsorten über die Grenze in den Oman geschmuggelt werden. Dort werden Sie dann als Oman-Weihrauch mit grossem Profit weiterverkauft. Das Ursprungsland ist daher leider bei einigen am Markt angebotenen Sorten nicht mehr der Oman, wohl aber das Herkunftsland (er wurde ja in den Oman geschmuggelt). Ich teste hier nur Weihrauch aus dem Oman, bei denen das Ursprungs- wie auch das Herkunftsland der Oman ist.
Weihrauch OMAN mittelhell – first choice
Dieser Weihrauch, hat mich vor allem mit seinem balsamischen Duft überzeugt. Die goldfarbenen Stücke, die vor allem durch ihre Farbe diesen Weihrauch kennzeichnen, die von ca. 0,5 cm – 2 cm gehen, verströmen beim Räuchern einen wunderbar, gehaltvollen balsamischen Duft. Auch schon vor dem Räuchern hat dieser Weihrauch einen intensiven balsamischen Duft, den er verströmt. Wenn man Weihrauch liebt, wird man diese starke Struktur an ätherischen Ölen schätzen. Bei mir gehört er wegen seiner Reife zu den bevorzugten Sorten.

Weihrauch OMAN Hougari – Al’Hojari – first choice
Dieser Weihrauch, der der teuerste ist,  hat ein sehr klares Aroma, das durch die hohe Anzahl an hellen, fast grünlichen Stücken einen doch ausgeprägteren Zitronengeruch neben der balsamischen Note verbreitet. Beim Verräuchern bringt er ein tiefes Gefühl von Entspannung und Frieden in den Raum. Die Stücke sind sehr unterschiedlich gross, manchmal befinden sich beim Hougari auch noch kleine Reste von Rinde an  den Stücken.
Weihrauch OMAN sehr hell – first choice
Dieser Weihrauch “sehr hell” ist jener von der letzten Ernte und sozusagen der Frischeste. Auch er hat ein gutes balsamisches Aroma, wie man es vom OMAN-Weihrauch kennt. Dieser helle Weihrauch geht mit seinem Duftspiel auch in Richtung Zitrone und Orange. Die Stücke sind verschieden gross, sehr hell (auf dem Foto wirken sie dunkler, als sie in Natura sind), und haben eine Grösse bis ca. 2 cm .
Zusammengefasst gesagt, kann man sagen, dass die first choice Weihrauchsorten aus dem OMAN, sofern sie sowohl Ursprungs- und Herkunftsland OMAN entsprechen, ihrem Ruf gerecht werden. Der tief balsamische Duft aller Sorten f.c. ist kennzeichnend für eine tiefe Entspannung, die fast trancartig werden kann. Für Weihrauchliebhaber besteht hier “Suchtgefahr” :)
Weiterführende Links:

Veröffentlicht unter Oman (boswellia sacra), WEIHRAUCH | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

NOBARA – wilde Rose

NOBARA - wilde Rose

Herkunft: japanische Räucherstäbchen von KENMEI DO

Duftrichtung: ein sehr gelungener Duft, der im Raum einen zarten Duft nach Rose hinterlässt. Wenn Sie Ihre Nase einmal in einen Wildrosenstrauch gehalten haben, dann hat man eine gewisse Vorstellung wie die Stäbchen duften. Direkt beim Abbrennen kam für mich eine zitronige Note heraus. Später fand ich, dass auch eine gewisse Süsse entstanden ist. Benzoe, die laut Hersteller enthalten sein soll, ist nicht aufdringlich.

Verpackung: eine Rolle, mit rosafarbenen blumig bedruckten Papier umwickelt

Anzahl der Stäbchen pro Einheit: ca. 36 Stäbchen

Länge: 14 cm

Brenndauer: ca. 30 Minuten

Anwendung: für einen entspannenden Nachmittag bei einem Buch. Auch angenehm an Sommertagen im Freien. Absolut nicht aufdringlich und eine geringe Rauchentwicklung sprechen für dieses Stäbchen.

Weitere Infos: Der elegante Rosenduft steht für wahre Liebe.

Weiterführende Links:

NOBARA im SONNLICHT.Räucherwerk-Versand

Veröffentlicht unter japanische Räucherstäbchen, Kenmei Do, RÄUCHERSTÄBCHEN | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

SHINONOME Räucherstäbchen

raeucherstaebchen_shoyeido_shinonome

SHINO-NOME - japanische Stäbchen von Shoyeido

Herkunft: japanische Räucherstäbchen von SHOYEIDO

Duftrichtung: Es ist ein angenehmer, klassischer Duft mit Sandelholz, bei dem mir vor allem seine vanillige Note, wahrscheinlich von Benzoe aufgefallen ist. Vermutlich ist auch Tonkabohne, die diesen leichten, wattigen Duft hervorruft, den ich beim Abbrennen vernahm, enthalten. Angenehm und nicht aufdringlich kam auch der Duft der Gewürznelken hervor. Sicherlich sind noch weitere Gewürze enthalten, die ich nicht identifizieren konnte.

Verpackung: als Rolle verpackt;  ist mit einem japanischen Papier, welches mit japanischen Schriftzeichen und Malereien bemalt ist, eingehüllt.

Anzahl der Stäbchen pro Einheit: ca. 40 Stäbchen

Länge: 14 cm

Brenndauer: ca. 30 Minuten

Anwendung: Alles in allem eine ausgewogene gelungene Mischung eines japanischen Räucherstäbchens, welches ohne viel Rauch in einem Raum verräuchert werden kann und sehr entspannend sein kann.

Weiterführende Links:

Zu den japanischen Räucherstäbchen von SONNLICHT.com

Veröffentlicht unter japanische Räucherstäbchen, RÄUCHERSTÄBCHEN, Shoyeido | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar